Stufenplan

 Der Weg zum Traumhaus geht selten in einem Schritt

Zum Zeitpunkt des Wunsches ist meist >gerade bei  jüngeren Familien< nicht genügend Eigenkapital vorhanden, um seine Pläne zu verwirklichen. Entweder werden die monatlichen Ratenzahlungen, und somit die Belastung zu hoch, oder die Banken spielen, wegen zu geringem Eigenkapital, nicht mit. Dies ist für viele der Zeitpunkt den Traum zu verschieben und erst mal >ran zu sparen<., oft mit der Folge, seinem Haus, oder seiner Eigentumswohnung, für lange Zeit, wenn nicht für immer, nachzulaufen. Es müssen deshalb andere Lösungen gefunden werden, die Sie Ihrem Ziel näher bringen. Eine der Möglichkeiten sind zum Beispiel gezielte, wenn auch kleinere Investitionsschritte.

Stufenplan

Es sollte evtl. eine kleinere Eigentumswohnung erworben werden. Sie profitieren dadurch von Wertsteigerungen, und statt Miete, tragen Ihre Zahlungen bereits zur Tilgung & Kapitalbildung bei. Der Weg zu “Ihrer Immobilie” wird auf diese Weise leichter.  
Sollten Sie Ihren Flächenbedarf derzeit noch nicht realisieren können, beginnen Sie mit einem 1-2 Zimmerappartement, oder einer kleinen Wohnung und vermieten diese (auf Zeitverträge achten). Die Mieterträge helfen bei der Finanzierung und bringen Sie - zusammen mit der Wertsteigerung - dem Ziel näher. Die monatliche Belastung lässt sich so gut berechnen, hinzu kommen Steuervorteile aus Vermietung & Verpachtung. Sie können dann den Immobilienmarkt in Ruhe, und genau beobachten, ohne dass Ihnen die Preise davonlaufen - denn steigende Immobilienpreise erhöhen auch den Wert Ihrer Immobilie.
Zu entsprechender Zeit verkaufen Sie Ihre Wohnung - durch bisherige Tilgung und erzielter Wertsteigerung haben Sie Ihr Eigenkapital gesteigert.

 

Vorteile des Stufenplans:  

  • Monatliche Belastung nach Maß
  • Steuervorteile bei Vermietung
  • Wertsteigerung (schon in der Ansparphase)
  • zur Zeit noch günstige Zinssätze
  • preiswerte Objekte
  • Eigenkapitalbildung