Die richtige Immobilie im Alter und deren  

Vor- & Nachteile

Mit zunehmendem Alter stellt sich die Frage, ob die jetzige Wohnform noch die Ideale ist. Das Haus, früher die richtige Wohnform, mit viel Platz –  &   Freiraum zum Spielen und Toben der Kinder wird zusehens zur Belastung. Die früher geliebte Gartenarbeit, der notwendige Winterdienst, sowie das Wohnen auf mehreren Ebenen fällt mit der Zeit als schwerer. Auch die Unterhalts- & Instandhaltungskosten sind bei einem Haus in der Regel höher, im Vergleich zu einer Wohnung. Die Altersversorgung fällt dagegen in der Regel niedriger aus. Stellen sich also folgende Fragen:

 

Nutzen sie noch alle Räume ?

Fällt Ihnen die Bewirtschaftung schwerer ?

Wie sieht es mit der Infrastruktur aus ? Und sind Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs vorhanden ?
Wie gut sind die öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen ?

Ist eine ärztliche Versorgung in der Nähe gewährleistet ?

Sind diese Kriterien auch noch in den nächsten Jahren ausreichend gewährleistet, oder wird die Infrastruktur schlechter ?

Dies alles sind Fragen denen man sich zeitig stellen sollte, nicht erst wenn man zum Handeln gezwungen wird, und Sie daher unter Zeitdruck stehen.

Bei der Auswahl der neuen Wohnung können Sie die Prämissen setzten. Dazu können unter anderem folgende Punkte eine Rolle spielen: Wohnen auf einer Ebene, ein Aufzug, Tiefgaragenplatz, Zentrumsnähe, oder die Nähe zu den Kindern & Freunden.

 

Hinzu kommt eine sehr gute Nachfrage nach Häuser für junge Familien, die oft nur durch die derzeit sehr günstigen Zinsen, zu einer Finanzierung in der Lage sind.